Aktuelles im November 2018


Abschaffung der Höchstüberlassungsdauer – Petition unterschreiben!

In diesem Jahr hat das erste Mal die neue Regelung der Höchstüberlassungsdauer von 18 Monaten im überarbeiteten Arbeitnehmerüberlassungsgesetz (AÜG) gegriffen.

Die damalige Bundesregierung mit der Arbeitsministerin der SPD, Andrea Nahles, wollte mit dieser Regelung, in einem Schnellschuss, die Arbeitsplätze der Stammbelegschaft vor Abgabe an Zeitarbeitnehmer „schützen“ und dafür sorgen, dass mehr Zeitarbeitnehmer von Kundenunternehmen übernommen werden.  Durch diese Gesetzesänderungen wurden allerdings keine vermeintlich besseren Bedingungen für Zeitarbeitnehmer geschaffen. Das Gegenteil ist der Fall.

Auch der Betriebsrat eines der größten Zeitarbeitsunternehmen Deutschlands (Randstad) ist zu der Erkenntnis gekommen, dass keiner der Parteien im Dreiecksverhältnis der Zeitarbeit (Zeitarbeitnehmer, Entleiher und Verleiher) mit dieser Regelung glücklich werden kann. Es wurde deshalb eine Petition zur Abschaffung der Höchstüberlassungsdauer von 18 Monaten eingereicht.

Auch AMONTA möchte Sie dazu aufrufen, diese Petition zu unterzeichnen. Bitten Sie auch Familie, Freunde und Kollegen, diese Petition zu unterstützen.
Die Petition kann online, auf der Seite des Deutschen Bundestages, unterzeichnet werden: https://epetitionen.bundestag.de/petitionen/_2018/_09/_11/Petition_83888.mitzeichnen.html