Die KG AMONTA GmbH & Co., gegründet 1973 in Hamburg, beschäftigt sich seit über 40 Jahren im Rahmen der gewerblichen Arbeitnehmerüberlassung (Zeitarbeit) mit der weltweiten Überlassung von Mitarbeitern an Kundenunternehmen aus ganz Europa und ist damit eines der ältesten Zeitarbeitsunternehmen in Deutschland. Bereits am 15. Juni 1973 erhielt das Unternehmen vom damaligen Landesarbeitsamt Nord die Erlaubnis zur gewerbsmäßigen Arbeitnehmerüberlassung. Diese wurde dann nur drei Jahre später im Juni 1976 unbefristet verlängert.

AMONTAHoheluft01Geschäftsführender der Gründerjahre war bis 1992 der heutige Gesellschafter Alfred Schiller; seitdem leitet Nils Grand das Familienunternehmen.
In den 70er-Jahren stellte die Überlassung von Bauhandwerkern (bis zum Verbot der Arbeitnehmerüberlassung im Bauhauptgewerbe 1982) den Tätigkeitsschwerpunkt dar. Zu Beginn der 80er-Jahre lag der Mittelpunkt der Geschäftstätigkeit in der Überlassung von Helfern in die Textil- und Lebensmittelindustrie im Großraum Hamburg.
Mitte der 80er-Jahre spezialisierte sich das mittelständische Unternehmen auf die weltweite Überlassung von Facharbeitern, Meistern und Ingenieuren aus dem Metallbereich. Ihren Firmensitz hat die AMONTA seit dieser Zeit mitten in Hamburg im zentralen Stadtteil Hoheluft.

AMONTA bildet seit dem Jahr 2004 Auszubildende aus. 2008 gehörte das Unternehmen zu den ersten Firmen in Deutschland, die einen Ausbildungsplatz zum neuen Ausbildungsberuf Personaldienstleistungskaufmann (PDK) zur Verfügung stellten. Der „Stift" der ersten Stunde, Marc Eichler, schloss dann seine Ausbildung im Juni 2011 als Jahrgangsbester Hamburgs ab.

Traditionell wird großer Wert darauf gelegt, Mitarbeiter langfristig zu beschäftigen, zu motivieren und an das Unternehmen zu binden.